info@gronemeyer-it.de   |   +49 (0) 5271 / 967-0   |   Live-Chat

Die intelligenten WLAN-Lösungen von LANCOM sind einfach zu installieren und verfügen über umfangreiche Sicherheitsmechanismen. Für den Einsatz in raueren Umgebungen oder öffentlichen Bereichen bietet LANCOM außerdem Access Points mit Metallgehäuse inklusive Diebstahlschutz sowie Geräte mit integrierten Antennen für unauffällige Installation.

Die WLAN-Lösungen von LANCOM sind für verschiedene Anwendungsgebiete ausgelegt. Es gibt Access Points für Indoor sowie Outdoor. Außerdem bietet LANCOM mit den Wireless ePaper Displays eine moderne, digitale Beschilderung für eine Vielzahl von Anwendungen.

Indoor Access Points

Indoor Access Points bieten die kabellose Vernetzung von Geräten via WLAN. Die Übertragungsraten der Access Points sind abhängig vom unterstützen WLAN Standard. Mit IEEE 802.11ac kann man Datenraten von bis zu 1300 MBit/s erreichen. Dual Radio Access Points können parallel im 2,4 GHz und im 5 GHz Frequenzband agieren ermöglichen so schnelle und bandbreitenstarke Funkverbindungen für einen großen Nutzerkreis.Für den Einsatz in raueren Umgebungen oder öffentlichen Bereichen bietet LANCOM außerdem Access Points mit Metallgehäuse inklusive Diebstahlschutz. Auch Sicherheitsfunktionen wie IEEE 802.11i (WPA2) und IEEE /802.1X werden von LANCOM Indoor Access Points unterstützt.Die LANCOM Indoor Access Points können autark oder über WLAN-Controller betrieben werden.

Mehr WLAN-Performance und effizientes Troubleshooting

Insbesondere in Umgebungen mit einer großen Anzahl an Clients und Access Points ist häufig eine Funkfeldoptimierung erforderlich. Mit Band Steering können Sie die WLAN- Clients automatisch auf das bevorzugte Frequenzband steuern, um somit einen höheren Datendurchsatz zu erreichen. Mit Spectral Scan steht ein komfortables Werkzeug zur Funkfeldanalyse zur Verfügung. Die Auslastung der einzelnen WLAN-Kanäle wird grafisch angezeigt – für ein effizientes WLAN-Troubleshooting.

Effiziente Konfiguration von WLAN-Infrastrukturen

Selbst Access Points in entfernten Netzen können von einem zentralen Controller administriert werden. Die praktische Bedeutung zeigt sich beim Rollout einer neuen WLAN-Infrastruktur: Die neuen Access Points müssen lediglich über ein Netzwerk mit vorhandenem IP-Zugriff angeschlossen werden. Die Konfiguration erfolgt zentral über den Controller. Somit ist eine Installation oder Erweiterung des WLANs ohne speziell geschulte Techniker vor Ort möglich.

Kostengünstiges WLAN-Management mit LANCOM Routern

Verwalten Sie mit Ihrem LANCOM Router eine bestehende WLAN-Infrastruktur mit der LANCOM WLC Basic Option for Routers. Bis zu 6 LANCOM Access Points oder WLAN Router, die lokal oder in entfernten Außenstellen oder Home Offices erreichbar sind, können über einen LANCOM Router mit der LANCOM WLC Basic Option for Routers verwaltet werden. Somit bietet sich eine kostengünstige Alternative zu einem separaten WLAN Controller.

Public Spot – die einfache Hotspot-Komplettlösung

Dank Wireless LAN ist es für Hotelbetreiber so einfach wie nie, ihren Gästen schnelles Internet zu bieten. WLAN Public Spot-Lösungen sind schnell installiert und geben Gästen die Möglichkeit, mit dem eigenem Laptop, Tablet oder Smartphone auf das Internet zugreifen zu können. In Gästezimmern oder nur in ausgewählten Bereichen wie z. B. der Lobby, dem Restaurant oder dem Konferenzraum, können komfortabel Gastzugänge bereitgestellt werden. Mithilfe der integrierten Smart Ticket-Funktion erhält der Client die Zugangsdaten für den Public Spot ganz komfortabel automatisch per SMS oder E-Mail. Genauso ist auch der Ausdruck eines Vouchers möglich. Als zentrales Abrechnungssystem für Gastzugänge empfiehlt sich die LANCOM PMS Accounting+ Option. Sämtliche Public Spot Zugänge werden automatisch über den zentralen PMS-Server, auf welchem das Hotelabrechnungssystem installiert ist, verbucht und abgerechnet.

Alternativ sind kostenlose Gastzugänge in Hotels einfach einzurichten – je nach Bedarf. Dank Netzwerkvirtualisierung (VLAN) oder per Layer-3-Datentunnel kann über dieselbe Netzwerkinfrastruktur das operative Netz vom Gastnetz getrennt werden. Durch die absolut sichere Unterteilung in logische Netze ist ein Zugriff für Unbefugte auf interne Daten nicht möglich.

 

Outdoor Access Points für extreme Bedingungen

Outdoor Access Points bieten Mobilfunk (3G) und WLAN für besonders abgelegene und weitläufige Standorte im Outdoor-Bereich. Dank ihrer robusten IP66 Outdoor-Gehäuse und ihres erweiterten Temperaturbereichs von -33 bis +70°C trotzen sie auch extremen Wetterbedingungen. Mit den Outdoor Access Points von LANCOM können Sie sich hierbei aussuchen, ob Sie im 5 GHz oder im 2,4 GHz Frequenzband funken.

Outdoor Wireless LAN – Ihre Möglichkeiten

Das Outdoor W-LAN ermöglicht mit vielseitigen Access Points sowie Outdoor-Antennen den Aufbau leistungsfähiger WLAN-Infrastrukturen im Freien, so zum Beispiel:

– Punkt-zu-Punkt-Verbindungen für die Vernetzung von Unternehmensstandorten über mehrere Kilometer hinweg- Schnelle, drahtlose Internetzugänge als Alternative zu kabelgebundenen Lösungen

– Ausleuchtung von Freigeländen für einen drahtlosen Internetzugang in Hotels

– Gastronomie oder Bildungseinrichtungen für Gäste oder Studenten

– WLAN Anbindung von mobilen Maschinen an den Firmenserver für eine Datenerfassung in Echtzeit und

– Echtzeit-Zustandsüberwachung von Anlagen, die extremen Witterungsbedingungen ausgesetzt sind

– 3G-Uplink für autonome Hotspots oder autonome Überwachungssysteme mit OAP-321-3G sowie

– Anbindung per Glasfaser oder 3G