info@gronemeyer-it.de   |   +49 (0) 5271 / 967-0   |   Live-Chat

24/7 Verfügbarkeit, High-Performance, flexible Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit sind die Eigenschaften, dank der Die KEMP LoadMaster Serie eine optimale Netzwerkinfrastruktur schafft und dabei gleichzeitig die IT-Kosten rationalisiert. Der LoadMaster vereinfacht das Managen von Netzwerkressourcen und optimiert und beschleunigt den Nutzerzugriff auf verschiedene Server, Inhalte und transaktionsorientierte Systeme.
Die LoadMaster sind preisgünstige Load Balancer mit umfangreichen Features wie integrierter SSL Beschleunigung (SSL Acceleration) und Layer 7 Content Switching; optimal geeignet für hochverfügbare Server Cluster, zu einem unglaublichen Preis.
Die KEMP LoadMaster verteilen auf intelligente und effiziente Weise den Nutzer-Traffic zwischen Web- bzw. Anwendungsservern, um somit dem Anwender den bestmögliches Nutzen zu bieten. Die KEMP LoadMaster verschaffen IT Administratoren größere Kontrolle und ermöglicht ihnen auf einfache Weise die Netzwerkoptimierung durch Schaffung einer resource optimization – Ebene, die vor Web- bzw. Anwendungsservern fungiert.
Dei KEMP LoadMaster Serie ist ein wesentlicher Bestandteil für Hochverfügbarkeit, Clustering und Fehlertoleranz – alles Größen, die die Infrastruktur für zuverlässige Internet- und Intranetseiten bestimmen. Indem die neuesten Technologien in Layer 4 und 7 Load Balancing und Content Switching miteinander vereint werden, sind die KEMP LoadMaster bemerkenswerte Vorreiter in Sachen Optimierung von IT Netz- und Anwendungsinfrastruktur.

KEMP Loadmaster Key Facts:

  • optimieren das Antwortverhalten Ihrer Anwendung für die Benutzer
  • ermöglichen die Hochverfügbarkeit Ihrer Anwendung von bis zu 99.999%
  • eliminieren „Single Points of Failure“
  • stellen sicher, dass Benutzeranfragen nur zu funktionsfähigen Servern und Anwendungen gelangen
  • unterstützten transaktionsorientierte Anwendungen, selbst bei Wechsel der IP-Adresse des Benutzers
  • hilft Administratoren, Traffic gezielt zu steuern (z.B. Videos oder Downloads von separaten System zu bedienen)
  • steigern die Performance von SSL-geschützten Seiten, bei gleichzeitiger Vereinfachung der Administration
  • reduzieren Antwortzeiten und Bandbreitenbedarf
  • erlauben die Bekämpfung von Angriffen auf Anwendungsebene, selbst bei SSL-verschlüsselten Zugriffen